direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prüfungen

Generell sind alle nötigen Informationen hierzu natürlich in der Studien- und Prüfungsordnungen (StuPOs) enthalten. Für den Bachelor- und Master-Studiengang Physik sind diese auch online verfügbar:


Außerdem hat das Prüfungsamt ein Übersichts-Seite zur Prüfungsanmeldung veröffentlicht.

Häufige Fragen

Wann kann man mündliche Prüfungen ablegen?

Mündliche Prüfungen können in so genannten Prüfungszeiträumen abgelegt werden. Pro Semester gibt es derer zwei - genauer, einen am Anfang und einen am Ende der Vorlesungszeit, und sie dauern jeweils 6 Wochen. Eine Liste der nächsten Prüfungszeiträume findet ihr online und auf den Aushängen des Prüfungsausschusses.

In begründeten Ausnahmesituationen kann mit Genehmigung des Prüfungsausschusses eine Prüfung auch außerhalb eines Prüfungszeitraumes abgelegt werden.

FAQ-Liste

Ich möchte eine Prüfung ablegen. Was muss ich dafür machen?

Wenn man eine mündliche Prüfung ablegen möchte, muss zunächst gemäß der Meldefristen rechtzeitig die Anmeldung beim Prüfungsamt (IBb2) erfolgen. Dazu müssen alle für die Prüfungsanmeldung notwendigen Scheine vorgelegt und abgegeben werden. Bei der Hauptdiplomprüfung im nichtphysikalischen Wahlpflichtfach ist zusätzlich die Genehmigung des Faches durch den Prüfungsausschuss einzureichen.

Der genaue Prüfungstermin muss allerdings noch nicht bei der Prüfungsanmeldung bekannt sein, sondern kann irgendwann mit dem Prüfer ausgemacht werden. Allerdings sollte man zu diesem Zweck möglichst frühzeitig Kontakt mit dem Prüfer aufnehmen, damit der Termin letzten Endes auf jeden Fall noch im Prüfungszeitraum liegt.

FAQ-Liste

Ich möchte mich für eine Prüfung anmelden, aber die dazu nötigen Scheine sind noch nicht alle ausgestellt worden, obwohl ich die Leistungen bereits vor Anmeldeschluss erbracht habe

In diesem Fall kann man auch noch nach Anmeldeschluss zum Prüfungsamt gehen, um sich zur Prüfung anzumelden. Aber das sollte dann möglichst bald nach Aushändigung der Scheine geschehen.

FAQ-Liste

Was passiert, wenn man eine Prüfung nicht bestanden hat?

Jede mündliche Prüfung fürs Vordiplom oder Diplom kann einmal wiederholt werden. Im Fall des Falles, kann der Prüfungsausschuß, wenn ausreichend gute Gründe vorhanden sind, sogar eine zweite Wiederholung genehmigen. Die Wiederholungsprüfung muß in einem der beiden folgenden Prüfungszeiträume stattfinden (neue Anmeldung erforderlich). Dabei kann der Prüfer übrigens ein anderer sein.

FAQ-Liste

Was passiert, wenn man aufgrund einer Krankheit nicht an einer Prüfungs teilnehmen konnte?

Sollte sich der geplante Termin der Prüfung am Anfang des Prüfungszeitraums befinden, so kann man dem Prüfer rechtzeitig bescheid sagen und vielleicht noch einen anderen späteren Termin ausmachen, der allerdings im gleichen Prüfungszeitraum liegen muß. In diesem Fall ist nichts weiter notwendig als das Suchen des Kontakts mit dem Prüfer. Andernfalls schreibt die Prüfungsordnung in § 12 Abs. 2 vor:

 

"Voraussetzung für die Anerkennung einer Krankheit als triftiger Grund ist die Vorlage eines ärztlichen Attestes innerhalb von fünf Werktagen nach dem Prüfungstag. Eine Verlängerung der Frist kann durch den Prüfungsausschuß gewährt werden, wenn die rechtzeitige Abgabe des Attestes nachweislich unmöglich war. Der Prüfungsausschuß kann vom Studenten die Vorlage eines amtsärztlichen Attestes fordern. Der Prüfungsausschuß unterrichtet den zuständigen Amtsarzt über die Anforderung des Attestes."

 

Für gewöhnlich muss die Prüfung dann im nächsten Prüfungszeitraum absolviert werden (neue Anmeldung erforderlich).

FAQ-Liste

Kann ich von einer Prüfung, zu der ich mich angemeldet habe, zurücktreten?

Dies ist bis zum Ende der Anmeldefrist für den entsprechenden Prüfungszeitraum möglich. Der Meldeschluss kann der FAQ-Liste

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe