direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Unterstützung für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen in Pandemie-Zeiten

Fakultät II – Mathematik und Naturwissenschaften ermöglicht Verlängerung von Beschäftigungsverhältnissen

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist der Fakultät II ein wichtiges Anliegen. Um die Qualifizierung auch in Pandemiezeiten zu sichern und nachhaltig zu unterstützen, finanziert sie deswegen für Betroffene die Verlängerung von Beschäftigungsverhältnissen aus den fakultätseigenen Rücklagen: Befristet beschäftigte wissenschaftliche Mitarbeiter*innen auf Haushaltsstellen können eine Verlängerung um drei bzw. sechs Monate beantragen, wenn sie in diesem bzw. seit dem letzten Semester an der Fakultät II beschäftigt sind.

Das hat der Fakultätsrat der Fakultät II – Mathematik und Naturwissenschaften am 16.12.2020 auf Vorschlag des Dekans, Prof. Dr. Etienne Emmrich, beschlossen.

Seit Beginn der Corona-Pandemie stehen wissenschaftliche Mitarbeiter*innen auf haushaltsfinanzierten Qualifikationsstellen unter besonderem Druck. Durch erhebliche Mehrbelastung in der Lehre und aufgrund nur eingeschränkter Möglichkeiten, die eigene Qualifizierung weiter im gewohnten Umfang zu verfolgen, sieht die Fakultät II vielversprechende wissenschaftliche Karriereverläufe gefährdet. Dies betrifft speziell auch Menschen, in vielen Fällen Frauen, die durch die Pandemie noch stärker in unbezahlter Pflege- und Sorgearbeit eingebunden sind.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.
Copyright TU Berlin 2008