TU Berlin

Fakultät II - Mathematik und NaturwissenschaftenNeuer Professor am Institut für Mathematik

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Portrait Prof. Dr. Tobias Breiten

Lupe

Seit April 2020 ist Tobias Breiten Juniorprofessor am Institut für Mathematik an der TU Berlin. Sein Arbeitsgebiet ist die Kontrolltheorie sowie die optimale Regelung von gewöhnlichen und partiellen Differentialgleichungen. Seine Dissertation zum Thema "Interpolatory Methods for Model Reduction of Large-Scale Dynamical Systems" schloss er 2013 unter der Betreuung von Peter Benner am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme ab. Anschließend arbeitete er in der von Karl Kunisch geleiteten Arbeitsgruppe "Optimization and optimal control" an der Karl-Franzens-Universität Graz. Ziel seiner Forschung ist die Entwicklung und praktische Umsetzung optimaler Feedbackgesetze mittels der Hamilton-Jacobi-Bellman-Gleichung. Für die effiziente Implementierung werden dabei (nichtlineare) Modellreduktionsmethoden verwendet, die die mitunter großskaligen Modelle durch reduzierte Ersatzmodelle approximieren. Thematische Anknüpfungspunkte sind unter anderem in den Arbeitsgruppen von Volker Mehrmann und Reinhold Schneider zu finden. Tobias Breiten freut sich aber auch über andere Verbindungen zu Forschungsthemen im Bereich Modellierung, Simulation und Optimierung realer Prozesse.

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe