direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Portrait Prof. Dr. Gabriele Steidl

Lupe

Seit März 2020 ist Gabriele Steidl Professorin für Angewandte Mathematik an der TU Berlin. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in der harmonischen und konvexen Analysis sowie kontinuierlichen Optimierung mit Anwendungen in der Bild- und Datenverarbeitung. In letzter Zeit spielen auch Aspekte der Differentialgeometrie eine Rolle. Berlin bietet mit dem Verbund der drei Universitäten und mit zahlreichen Forschungsinstituten ein hervorragendes Forschungsumfeld. Eines der wichtigsten Privilegien von Hochschullehrenden sieht sie in der Arbeit mit jungen, wissbegierigen und ideenreichen Menschen. Gabriele Steidl kam durch die Mathematik-Olympiade-Bewegung zum Studium der Mathematik an der Universität Rostock. Nach ihrer Promotion und Habilitation zu Themen der Angewandten Harmonischen Analysis und Approximationstheorie an der Universität Rostock arbeitete sie als Referentin für Modellrechnung beim Verband Deutscher Rentenversicherungsträger Frankfurt am Main (1993), als Hochschuldozentin an der TU Darmstadt (1993-1996) und als Professorin an der Universität Mannheim (1996-2010). Von 2011 bis 2020 leitete sie die Arbeitsgruppe ,,Mathematische Bildverarbeitung und Datenanalyse" an der TU Kaiserslautern, wo eine enge Kooperation mit den Ingenieurwissenschaften gepflegt wird. In dieser Zeit war sie auch Beraterin am Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik. Gastprofessuren führten sie an die ENS Paris/Cachan, die Université Paris East Marne-la-Vallée und die Sorbonne. Gabriele Steidl ist Mitglied im Editorial Boards vieler Fachzeitschriften und Mitglied des DFG-Fachausschusses Mathematik.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Matomo für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.