TU Berlin

Internationale ProjekteAufenthaltskosten

stilisierte Kugel mit Schriftzug Internationales International Affairs

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Aufenthaltskosten für Gäste

Was wird gefördert?

  • Es können Aufenthaltskosten von promovierten Wissenschaftler*innen, Hochschullehrer*innen und Dozent*innen gefördert werden.
    > Tagessatz bis zu 22 Tagen: 89,- Euro pro Tag;
    > Monatsatz ab 23 Tagen: 2000,- Euro.
  • Es können Aufenthaltskosten von Doktorand*innen gefördert werden.
    > Tagessatz bis zu 22 Tagen: 54,- Euro pro Tag;
    > Monatsatz ab 23 Tagen: 1200,- Euro.

Wer ist antragsberechtigt?

Antragsberechtigt sind Professor*innen der TU Berlin.

Vorgehensweise

Bitte füllen Sie das Formular zur Beantragung von Mitteln aus und schicken es unterschrieben per Hauspost oder per E-Mail an das Referat Internationale Projekte (Kontakt: INT IP, E-Mail: ip(at)international.tu-berlin.de).

Bitte gehen Sie bei Ihrem Antrag kurz auf folgende Fragen ein:

  • Welche konkreten Maßnahmen werden durchgeführt und mit welchem Ziel?
  • Welchen konkreten Nutzen erwarten Sie von dem Aufenthalt für Ihr Fachgebiet und für die TU Berlin als Ganzes?

Nach Prüfung Ihres Antrags erhalten Sie von uns eine Rückmeldung per E-Mail. Nachdem Sie unsere Bewilligung erhalten haben, bestätigen Sie uns bitte schnellstmöglich die Aufenthaltsdaten und teilen uns Heimatadresse und Bankverbindung Ihres Gastes mit. Barauszahlungen können nur in begründeten Einzelfällen erfolgen. Sowohl Banktransfers als auch Barauszahlungen benötigen einen Vorlauf von ca. 4 Wochen.

Nach den Kooperationsaktivitäten schicken Sie uns bitte einen kurzen formlosen Bericht per E-Mail mit folgendem Inhalt:

  • Welche konkreten Maßnahmen wurden durchgeführt und mit welchem Ziel?
  • Wurden die erwarteten Ziele für den Aufenthalt Ihres Gastes erreicht? Mit welchem Ergebnis?
  • Welchen konkreten Nutzen können Sie aus dem Aufenthalt für Ihr Fachgebiet und für die TU Berlin als Ganzes ableiten?
  • Wie beurteilen Sie die Qualität der Partnerschaft und die Zukunftsperspektive?

Für Rückfragen steht Ihnen das Team Internationale Projekte gerne jederzeit zur Verfügung.

Nach oben

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe