direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Mobilität mit Partnerländern - Erasmus+ Key Action 107

Was ist Erasmus+?

Lupe

Erasmus+ ist das Programm der Europäischen Union zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport.

Das Programm startete 2014 und läuft bis einschließlich 2020. Es vereint die zuvor einzeln gelaufenen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich.

Erasmus+ ist in drei Leitaktionen (Key Actions - KA) gegliedert. Die erste Leitaktion (KA 1) beinhaltet die Förderung der Lernmobilität von Einzelpersonen. Während Erasmus+ KA 103 Mobilitätsprojekte zwischen europäischen Programmländern adressiert (Referat für Studierendenmobilität und internationale Studierende), fördert Erasmus+ KA 107 Mobilitätsprojekte mit nicht-europäischen Partnerländern.* Im Rahmen der aktuellen Programmgeneration können KA 107 Mobilitäten noch bis Juli 2023 gefördert werden.

* Die Europäische Kommission unterscheidet zwischen Programm- und Partnerländern. Bei den Partnerländern handelt es sich kurz gesagt um Länder außerhalb Europas. Programmländer sind alle Mitgliedstaaten der EU + Norwegen, Island, Liechtenstein, Serbien, Nordmazedonien und die Türkei. Nähere Informationen finden Sie Sie auf den Seiten des DAAD.

Was kann in Erasmus+ KA 107 gefördert werden?

Das Erasmus+ KA 107 Stipendium dient der Förderung von

  • Auslandsaufenthalten von Studierenden zum Studium (Bachelor-, Master- und PhD-Level) mit einer Laufzeit von 3-12 Monaten.
  • Auslandsaufenthalten von Hochschulangehörigen (zur Lehre, Fort- und Weiterbildung) mit einer Laufzeit von fünf Tagen bis max. zwei Monaten.

Die Förderung kann sowohl für Incoming-Aufenthalte (aus einem Partnerland nach Deutschland) als auch für Outgoing-Aufenthalte (aus Deutschland in ein Partnerland) beantragt werden.

Es werden Zuschüsse zu den Aufenthaltskosten (Tages- bzw. Monatspauschalen) sowie ein einmaliger Zuschuss zu den Reisekosten gefördert. Unter "E+ KA 107 Stipendien" erfahren Sie alles Wissenswerte zur Höhe und Berechnung des Stipendiums.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Referat Internationale Projekte
Sekr. INT IP
Raum H2021/22
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Momentan finden
aufgrund der Covid-19-
Pandemie
keine persönlichen
Sprechstunden statt.

Grietje Zimmermann
314-29762

Jella Hauß
314-28680

Patricia Szendro Terán
314-26556

Sandra Hornoff
314-21560

Leonie Dornbusch
314-28680