direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

BMBF-Nachwuchsgruppe "QuSecure" erforscht Quantenkommunikation

Lupe

Dr. Tobias Heindel, Physiker am Institut für Festkörperphysik, ist es gelungen, eine der begehrten Nachwuchsgruppen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Nachwuchswettbewerbs „Quantum Futur“ einzuwerben. Ausgestattet mit einer stolzen Fördersumme von 2,2 Millionen Euro wird er mit seiner Nachwuchsgruppe „QuSecure" im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Photonik Forschung Deutschland“ in den kommenden fünf Jahren Quantenkommunikations-Systeme entwickeln und erforschen. Diese erlauben im Gegensatz zu klassischen Verschlüsselungstechnologien eine absolute Sicherheit in der Datenübertragung. Hierfür werden zunächst Einzelphotonenquellen auf Basis von Halbleiter-Quantenpunkten entwickelt und optimiert, welche anschließend für die Erzeugung sogenannter „Quanten-Schlüssel“ eingesetzt werden. Neben der Polarisation einzelner Lichtquanten soll dabei in den Laboren auch ihre quantenmechanische Ununterscheidbarkeit ausgenutzt werden, wodurch neuartige und leistungsfähigere quanten-kryptographische Protokolle umgesetzt werden können als bisher möglich. Doch bei Laborexperimenten allein soll es nicht bleiben. „Wir planen im Rahmen des Projektes „QuSecure“ ein Quantenkommunikations-Netzwerk auf dem Campus der TU Berlin zu errichten. Basierend auf den entwickelten Quantenlichtquellen und unter Verwendung unterschiedlicher Protokolle zur Quantenschlüsselverteilung soll so die abhörsichere Kommunikation in einer realitätsnahen Umgebung erprobt werden.“, erklärt Dr. Heindel.

Wir gratulieren Herrn Heindel sehr herzlich und wünschen ihm viel Erfolg!

Pressemitteilung der TU Berlin

Weiterführende Informationen können Sie hier abrufen.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Fakultäts-Service-Center

Quicklinks

Adresse

Technische Universität Berlin
Fakultät II - Mathematik und Naturwissenschaften
Sekr. BEL 1
Marchstr. 6
10587 Berlin