direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Medienpreis Mathematik 2017 für Ekaterina Eremenko

Lupe [1]

Der Medienpreis Mathematik der Deutschen Mathematiker-Vereinigung (DMV) des Jahres 2017 geht an Ekaterina Eremenko für ihr filmisches Werk. Den DMV-Medienpreis, dotiert mit 5000 Euro, gibt es für herausragende Leistungen bei der Vermittlung und Popularisierung von Mathematik. Ekaterina Eremenko erhält ihn für ihre Dokumentar- und Porträtfilme über mathematische Forschung und ihre Protagonisten. Die Jury befand, dass ihre „beeindruckende Arbeiten den Laien ohne Umschweife in die faszinierende Welt der Mathematik (entführen), indem sie Mathematiker unterschiedlichen Charakters bei ihrer alltäglichen Arbeit und in ungezwungenen Lebenssituationen quasi teilnehmend begleiten. Mit eindrucksvoller Bildästhetik und subtiler Szenenkomposition kreiert Ekaterina Eremenko über die Leinwand hinweg eine Atmosphäre der Unmittelbarkeit, Intimität und Authentizität, die den Zuschauer sofort in ihren Bann zieht.“

Ekaterina Eremenko ist Mathematikerin und Filmemacherin. Bekannt wurde sie durch ihre Filme „Andrew Wiles“, „The Discrete Charm of Geometry“ [2] und „Colors of Math“ [3]. Sie lebt in Berlin und ist derzeit Mitarbeiterin des Teilprojekts „Communication and Presentation“ im SFB/TRR 109 „Discretization in Geometry and Dynamics“ [4] an der Fakultät II!

Die Preisgelder stiftet zum wiederholten Mal die Berliner Walter de Gruyter Stiftung. Die feierliche Preisverleihung findet am Abend des 30. November in Berlin statt.

Herzlichen Glückwunsch!

Preise der DMV [5]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008