direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Heisenberg Stipendium für Dr. André Fielicke

Dr. André Fielicke
Lupe [1]

Die Fakultät II gratuliert Dr. André Fielicke vom Institut für Optik und Atomare Physik zu seinem Heisenberg Stipendium! Die DFG richtet sich mit diesem Programm an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die bereits alle Voraussetzungen für eine unbefristete Professur erfüllen. Ziel der Förderung ist es, ihnen neben einer Vorbereitung auf eine wissenschaftliche Leitungsfunktion eine Fortführung wichtiger Forschungsthemen und somit eine Steigerung der wissenschaftlichen Reputation zu ermöglichen. Das Stipendium läuft zunächst über drei Jahre und kann im Anschluss um weitere zwei Jahre verlängert werden.

Herr Fielickes Arbeitsgruppe ist mit dem Fachgebiet „Lasermolekülspektroskopie und Umweltphysik“ von Prof. Otto Dopfer assoziiert. André Fielicke interessiert sich für die Aktivierung kleiner Moleküle an Metallclustern in der Gasphase und wird im Rahmen seines Heisenberg-Stipendiums die Charakterisierung der Photoelektronenzirkulardichroismus chiraler, anionischer Metallclusterkomplexe erforschen.

 

 

Zur Arbeitsgruppe Fielicke [2]

Das Heisenberg Programm der DFG  [3]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008